Rossmühle, Rothenburg Ob Der Tauber

Mühle ohne Bach

Eine städtische Getreidemühle war überlebenswichtig für Rothenburg

Die Rossmühle war eine städtische Getreidemühle und dient seit 1957 als moderne Jugendherberge und internationale Begegnungsstätte im historischen Ambiente des Spitalviertels. Ihre vier Mahlgänge und ein Gerbgang wurden durch 16 Pferde angetrieben. Zu Zeiten kriegerischer Belagerung oder großer Trockenheit, wenn die Mühlen im Tal nicht arbeiten konnten, war die Roßmühle von größter Bedeutung für die Ernährung der Stadt. Um 1800 hat man dieses Mühlensystem stillgelegt und zunächst die Mühlentechnik modernisiert. Sie wurde 1865 ausgebaut. Am 22. November 1952 brannte die ehemals größte Mühle im süddeutschen Raum aus.

Wir bieten individuelle - und auch Gruppenführungen für alle interessanten Sehenswürdigkeiten in Rothenburg an. Nutzen Sie bitte das Kontaktformular, wir senden Ihnen weitere Informationen!