Baumeisterhaus, Rothenburg Ob Der Tauber

Das schönste Privathaus der Renaissance

Wohlstand und Machtstellung wurden mit dem Baumeisterhaus demonstriert

Als vorletztes Haus in der Oberen Schmiedgasse ist das Baumeisterhaus mit seiner reich verzierten Fassade bereits vom Marktplatz aus zu sehen. Es erzählt eine weit über 400 Jahre alte Geschichte. Der damalige Stadtbaumeister Leonhard Weidmann schuf das prächtigste Bürgerhaus der Stadt 1596 im Renaissance-Stil für den Senator Michael Hirsching schräg gegenüber vom Rathaus, das er ebenfalls errichtet hatte.

Bemerkenswert sind die mit Voluten (spiralförmigen Bauornamenten) verzierten Stufen des Giebels. Auffälligste Besonderheit an der Fassade stellen die Fensterstützen in Form von Männer- und Frauen-Statuen dar, die abwechselnd sieben Tugenden und sieben Laster des Alltags verkörpern.

Der fettleibige Mann steht für Völlerei, die Frau mit den Kindern für Mütterlichkeit und der Mann mit einer abgehackten Hand für Betrug. Anhand der aufwendigen Fassadengestaltung ließ sich der Wohlstand des Auftraggebers ablesen, und sie diente dazu, seine Machtstellung zu demonstrieren. Die Originale befinden sich im Reichsstadtmuseum.

Kontakt:
Baumeisterhaus
Obere Schmiedgasse 3
91541 Rothenburg

Wir bieten individuelle - und auch Gruppenführungen für alle interessanten Sehenswürdigkeiten in Rothenburg an. Nutzen Sie bitte das Kontaktformular, wir senden Ihnen weitere Informationen!